Der historische nachtwächter ›johann casper göller‹, 1698

Humorvoll zeigt er die Altstadt, erzählt von Geschehnissen aus längst vergangenen Zeiten sowie von finsteren und amüsanten Begebenheiten. Sie werden zudem im historischen Rathaus mit einem Gläschen ›Hochprozentigen‹ bewirtet – was zu später Stunde nur dem Nachtwächter gestattet ist.

Dauer circa 100 – 120 Minuten und beinhaltet nur wenige Stufen. Die Gesamtlänge ist circa 800 Meter, wobei ich während des Rundgangs auch für circa 60 Minuten eine Sitzgelegenheit anbieten könnte. Zusammen besichtigen wir in der Regel den Markt, das historische Rathaus - auch innen (mit Umdrunk) - den Diebsturm, die Kellerei, ein kleines Geheimnis, die Synagoge, die evange-

lische Stadtkirche sowie einiges mehr. Eine Garantie für diese Besichtigung kann jedoch nicht gegeben werden - z.B. Bürgermeister hat einen Empfang im Rathaus. Jedoch ist die Wahr schein-

lichkeit etwas zu verpassen sehr gering. Johann Capar Göller hat es in Michelstadt tatsächlich gegeben, er war der erste Nachtwächter 1698.

Preis für die Führung:

Bis zu 15 Personen 75 €; jede weitere Person – bis zu 40 Personen insgesamt – 4,00 € zusätzlich.

Gerne erhalten sie während der Führung einen Williams-Birnen- oder Herzkersche-Träumsche-Klopfer zum Preis von 2,– Euro pro Stück. Diesen Trunk nehmen wir gemeinsam an einem geheimen Ort ein.

Bei dieser Führung bieten sich meine Bausteine geradezu an. Da wir meistens gegen Abend (bis 20.30 Uhr) starten, hat man vor- und nachher genügend Zeit Bausteine einzufügen. Auch gerne während der Führung – was spricht denn gegen ein fränkisches, gut gekühltes Bier innerhalb der Führung? Lecker!